Menü

Elektroautos: BMW plant für 2021 fünf vollelektrische Modelle

Auch der Münchner Autohersteller BMW plant für die nächsten Jahre, einige vollelektrische Autos auf den Markt zu bringen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 314 Beiträge
Elektroautos: BMW plant für 2021 fünf vollelektrische Modelle

BMW iNext

(Bild: BMW)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Mit dem i3 sieht sich BMW als Vorreiter in der Elektromobilität, in der Tat führt das Modell regelmäßig die Zulassungsstatistiken für Elektroautos an. Bei dem E-Modell will es BMW nicht belassen, bis 2021 sollen vier weitere folgen: der Mini Electric, der BMW iX3, der BMW i4 und der BMW iNext.

Bis 2025 soll die Zahl auf mindestens zwölf E-Modelle steigen, heißt es weiter in einer BMW-Mitteilung zum Unternehmensplan "Number One > Next". Zusammen mit dem Angebot an Plug-in-Hybriden werde das Angebot dann mindestens 25 elektrifizierte Modelle umfassen.

Künftig will BMW in der Lage sein, Modelle mit vollelektrischen (BEV), teilelektrischen (PHEV) und konventionellen (ICE) Antrieben auf einer einzigen Linie zu fertigen. So will das Unternehmen flexibler auf die Nachfrage nach elektrifizierten Fahrzeugen reagieren können. Bis Ende 2019 sollen insgesamt mehr als eine halbe Million elektrifizierte BMW -Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein. In diesem Jahr allein werde BMW 140.000 E-Fahrzeuge an Kunden ausliefern.

Derzeit entwickelt BMW die fünfte Generation ihres E-Antriebs, in dem das Zusammenspiel aus E-Motor, Getriebe, Leistungselektronik und dazugehöriger Batterie weiter optimiert werden soll. Der E-Motor soll ohne seltene Erden auskommen, so will sich BMW unabhängig von deren Verfügbarkeit machen. Der neue E-Antrieb soll erstmals 2020 in den BMW iX3 eingebaut werden.

Mit Tesla hat BMW zumindest auf dem US-Markt für Oberklasse-Autos einen kräftigen Konkurrenten. Zwischen August und Oktober 2018 konnte der Elektroautohersteller mit Audi nach Zahl der verkauften Autos in diesem Segment erstmals einen deutschen Konkurrenten hinter sich lassen, BMW ist für Tesla in Reichweite. An der Börse hat Tesla mit einem Marktwert von nun knapp 60 Milliarden US-Dollar BMW überholt, das es auf 55 Milliarden US-Dollar bringt.

Elektroautos in Deutschland (55 Bilder)

BMW produziert den i3 seit September 2013, in Deutschland wurde er ab November 2013 ausgeliefert. Grundpreis: 35.000 Euro. BMW gibt die Reichweite mit bis zu 200 km im Alltagsbetrieb an.

(anw)

Anzeige