Menü

Elektroautos: MG hat günstigen Elektro-Sportwagen im Sinn

Der britische Autohersteller zeigt in Shanghai ein elektrisches Sport-Coupé, das möglicherweise weniger als 36.000 Euro kosten soll – falls es gebaut wird.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

(Bild: MG)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Der britische Autohersteller MG denkt auch elektrisch in die Zukunft. Auf der laufenden Shanghai Motor Show zeigt das Unternehmen das Konzept eines Elektro-Sportwagens namens E-Motion. Er soll es in weniger als 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h bringen und auf eine Reichweite von mehr als 500 km. MGs Marketing-Chef Matthew Cheyne sagte, sein Unternehmen präsentiere damit seine Vision von der Elektroautozukunft.

Elektroauto-Konzept E-Motion von MG (6 Bilder)

MG E-Motion heißt das Elektrokonzept der Briten.
(Bild: MG)

Das Besondere an dem Sport-Coupé wäre der Preis. Laut dem britischen Magazin Autocar könne er geringer als umgerechnet 36.000 Euro betragen. Cheyne sagte, dass der E-Motion ab 2020 in Serie hergestellt werden könne. Auf der Messe in Shanghai habe es bisher durchaus positive Reaktionen auf die Präsentation des Sportwagens gegeben, sodass es für die Serienproduktion grünes Licht geben könne.

Weitere Elektroautos, die in Shanghai präsentiert wurden:

VW-Elektrostudie I.D. Crozz (16 Bilder)

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, präsentiert die Studie I.D. Crozz in Shanghai.
(Bild: Volkswagen)

Elektroauto Nio ES8 (5 Bilder)

Knapp 5 m lang ist der ES8.
(Bild: nio.io)

Audi e-tron Sportback (16 Bilder)

Der Audi e-tron Sportback soll 2019 in Serie gehen.
(Bild: Audi)

(anw)