Menü

Elektroautos: Opel Ampera-e soll ab Herbst für 39.000 Euro zu haben sein

Knapp unter 40.000 Euro soll das elektrische Kompaktauto kosten, hat Opel nun bekannt gegeben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 542 Beiträge
Elektroautos: Opel Ampera-e soll ab Herbst für 39.000 Euro zu haben sein

(Bild: Opel)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Opel hat den Verkaufsbeginn und Preise für sein kommendes Elektroauto Ampera-e für Deutschland bekannt gegeben. Der Kompaktwagen soll ab Herbst dieses Jahres für einen Preis ab 39.330 Euro zu haben sein, teilt der Autohersteller mit. Vorgestellt wurde der Ampera-e im September 2016, seinerzeit war von Frühjahr 2017 als Verkaufsbeginn die Rede.

Der Ampera-e ist 4,16 m lang und soll bis zu fünf Passagieren Platz bieten. Das Kofferraumvolumen beträgt 381 Liter und bis zu 1274 Liter mit vorgeklappten Rücksitzen. Der Akku des Ampera-e mit 60 kWh soll eine Reichweite von bis zu 520 km (NEFZ) ermöglichen, nach dem WLTP-Fahrzyklus soll es das Auto 380 km weit schaffen. Der Elektromotor soll eine Leistung von 150 kW bringen mit einer Beschleunigung auf 50 km/h in 3,2 s.

Zuerst soll eine "First Edition" in limitierter Auflage auf den Markt kommen. Das Modell bekommt unter anderem eine Metallic-Lackierung, Frontkamera mit Abstandsanzeige und Verkehrsschilderkennung, Rückfahrkamera inklusive Spurwechsel-, Rückfahr- und automatischem Park-Assistenten. Dazu kommen IntelliLink-e-Infotainment mit Bose-Sound-System und den Telematikdienst Opel OnStar. Die Erstauflage soll 44.060 Euro kosten.

Opel Ampera-e (6 Bilder)

150 kW/204 PS Leistung soll der Elektromotor des Ampera-e schaffen.
(Bild: Opel)

In Norwegen wurde der Ampera-e im Dezember 2016 eingeführt, dort wurde er laut Opel bisher 4000 Mal bestellt. Außer in Deutschland soll er in Europa 2017 zunächst in den Niederlanden und in der Schweiz eingeführt werden. In diesen Ländern sieht Opel ein "großes E-Mobil-Potenzial". Produziert wird der Wagen im US-amerikanischen GM-Werk Orion/Michigan.

Elektroautos in Deutschland (55 Bilder)

BMW produziert den i3 seit September 2013, in Deutschland wurde er ab November 2013 ausgeliefert. Grundpreis: 35.000 Euro. BMW gibt die Reichweite mit bis zu 200 km im Alltagsbetrieb an.

(anw)

Anzeige
Anzeige