Menü

Elektroautos: Regierung verlängert Kaufprämie bis Ende 2020

Wirtschaftsminister Altmaier hat angekündigt, dass die staatliche Prämie beim Kauf eines E-Autos länger gezahlt werden soll. Damit verband er einen Aufruf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 153 Beiträge

(Bild: Smile Fight / shutterstock.com)

Von

Die Bundesregierung will die immer noch schwache Nachfrage nach Elektroautos weiterhin ankurbeln und verlängert die staatliche Kaufprämie bis Ende 2020. Das kündigte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Freitag in Berlin an. "Wir brauchen Kontinuität bei der Förderung", sagte der CDU-Politiker.

Die Prämie sollte eigentlich Ende Juni auslaufen. Zuvor hatte die Welt über die Verlängerung der Prämie berichtet. Diese wird aber anders als von Teilen der Bundesregierung gefordert vorerst nicht erhöht. Der sogenannte Umweltbonus war vor drei Jahren eingeführt worden, hat die Erwartungen bisher jedoch nicht erfüllt.


Für reine Batterieautos gibt es nach dem Programm 4000 Euro, für Hybridautos 3000 Euro Zuschuss. Im Topf liegen insgesamt 1,2 Milliarden Euro, je zur Hälfte finanziert vom Bund und der Autoindustrie. Die Mittel sollen nicht erhöht werden.

Altmaier forderte die Autoindustrie auf, ihre Anstrengungen beim Ausbau der Elektromobilität zu verstärken. "Die Anzahl der E-Modelle, die im Markt verfügbar sind, wächst, aber hier ist die Industrie gefragt, noch bessere Angebote zu machen."

Elektroautos in Deutschland (61 Bilder)

Porsche Taycan. Die Basisversion bringt es auf maximal 500 kW und 850 Nm, was für 3,2 Sekunden im Standardsprint ausreicht. Schluss ist bei 260 km/h. Sie ist ab Ende 2019 für 150.000 Euro zu haben

(mho)