Menü

Elektroautos: Volkswagen will auch in Emden und Hannover E-Autos herstellen

Emden und Hannover sollen "Vorzeigewerke in Deutschland" werden und gemeinsam mit Zwickau den größten "Verbund zur Produktion von E-Autos in Europa" bilden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 140 Beiträge
Elektroautos: Volkswagen will auch in Emden und Hannover E-Autos herstellen

Die Plattform für Volkswagens Elektroautos: der modulare Elektrifizierungsbaukasten.

(Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat Pläne für seine Produktionsstandorte für Elektroautos bekannt gegeben. Neben Zwickau sollen auch in Emden und Hannover elektrifizierte VW-Autos hergestellt werden, hat das Unternehmen in Betriebsversammlungen dort verkündet.

In Emden sollen ab dem Jahr 2022 Elektrofahrzeuge gefertigt werden. Um welche Modelle es sich dabei handelt, gab Volkswagen nicht bekannt. Kürzlich war die Rede davon, der Konzern plane ein Elektroauto für 20.000 Euro.

In Hannover soll neben der Fertigung konventionell angetriebener Fahrzeuge voraussichtlich ebenfalls ab 2022 die Produktion des Elektrobullis ID. Buzz aufgenommen werden, teilte Volkswagen mit. Emden und Hannover sollen "Vorzeigewerke in Deutschland" werden und "gemeinsam mit Zwickau den größten Verbund zur Produktion von E-Fahrzeugen in Europa" bilden, sagte VW-Personalvorstand Gunnar Kilian.

Die bisher in Emden und Hannover hergestellten Modelle sollen an anderen Standorten produziert werden. Nach dpa-Informationen soll der bisher in Emden gefertigte Passat nach Osteuropa verlagert werden. Die bisher in Hannover laufende Produktion von Transportern mit Verbrennungsmotoren könnte Ford in der Türkei übernehmen, hatte Reuters am Montag berichtet. Über die Details der Werkebelegung will der Volkswagen-Aufsichtsrat nach eigenen Angaben am Freitag entscheiden.

So hipster ist das Leben, wenn man mit einem VW Concept Car Urlaub macht. (Quelle: Volkswagen)

Für die Standorte Emden und Hannover sei eine Beschäftigungssicherung bis 2028 vereinbart. "Da der Bau von Elektrofahrzeugen weniger Produktionsschritte umfasst, benötigen wir auch weniger Arbeitskräfte. Wir haben deshalb mit den Betriebsräten vereinbart, dass das derzeitige Beschäftigungsvolumen entlang der demographischen Kurve über die Altersteilzeit sozialverträglich angepasst wird", sagte Kilian. Befristete Arbeitskräfte könnten im Werk Emden künftig nicht nachhaltig beschäftigt und deshalb dort auch nicht fest übernommen werden.

I.D. Buzz (13 Bilder)

Die äußeren Abmessungen des Buzz entsprechen denen des aktuellen T6.

VW I.D. Crozz auf der IAA 2017 (5 Bilder)

(Bild: heise online/spo)

(anw)