Elektroautos: Zahl der Elektro-Neuzulassungen wächst um 75 Prozent

Zwar wurden 2019 wesentlich mehr Elektroautos in Deutschland neu zugelassen als 2018, der Marktanteil beträgt aber 1,8 Prozent.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 501 Beiträge

(Bild: VDA)

Von

2019 wurden in Deutschland 63.281 rein elektrisch betriebene Pkw neu zugelassen. Das sind nach jüngsten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) 75,5 Prozent mehr als im Jahr 2018. Elektroautos nehmen damit einen Marktanteil von nunmehr 1,8 Prozent der insgesamt 3,6 Millionen neu zugelassen Pkw ein.

Die Zahl der neu zugelassenen Pkw mit Hybridantrieb wuchs um 83,7 Prozent auf 239.250, das ergibt einen Marktanteil von 6,6 Prozent. Darunter sind 45.348 Plug-in-Hybride, deren Zahl um 44,2 Prozent wuchs und die auf einen Markanteil von 1,8 Prozent kommen. Erdgasbetriebene Pkw (7623/-29,4 %) und flüssiggas-angetriebene Pkw (7256/+55,6 %) waren mit einem Anteil von je 0,3 Prozent vertreten, geht aus der KBA-Statistik hervor .

Einzelne Elektroauto-Modelle weist das KBA momentan noch nicht aus. Tesla als einzige Firma, die ausschließlich E-Autos anbietet, verkaufte in Deutschland voriges Jahr 10711 Autos. 2018 waren es noch 1905. Renault hatte vorige Woche bereits mit der Zahl von 9431 Exemplaren seines E-Autos Zoe die Marktführerschaft in Deutschland reklamiert.

Marktführer unter den Herstellern der Gesamtstatistik für neu zugelassene Pkw 2019 ist Volkswagen mit 667.000 Autos. Darauf folgen Mercedes mit 339.000, Ford mit 280.000 und BMW mit 279.000. Volkswagen kam damit auf einen Marktanteil von 18,5 Prozent gegenüber 18,7 im Jahr 2018.

Elektroautos in Deutschland (53 Bilder)

Der Kleinstwagen VW E-Up kam Ende 2013 in den Handel. Das für den Stadtverkehr konzipierte Auto ist ab 22.000 Euro zu haben.
(Bild: heise Autos)

Der deutsche Pkw-Markt ist 2019 insgesamt um 5 Prozent gewachsen. Zuletzt war im Jahr 2009 das Marktvolumen höher, als 3,8 Millionen Pkw neu zugelassen worden waren, teilt der Verband der Automobilindustrie mit. Wegen der international schwächeren Nachfrage seien Produktion und Export zurückgegangen: Die deutschen Pkw-Hersteller haben im Dezember 276.400 Fahrzeuge produziert, 7 Prozent weniger als 2018.

Im Gesamtjahr 2019 wurden knapp 4,7 Millionen Pkw hergestellt, das bedeutet ein Minus von 9 Prozent. Aus Deutschland exportierten die Hersteller im Dezember 213.400 Pkw, -14 Prozent. Im Jahr 2019 wurden knapp 3,5 Millionen Pkw (-13 Prozent) an Kunden in aller Welt ausgeliefert. (anw)