Menü

Elektrokleinstfahrzeuge: Erlaubnis für E-Tretroller soll dieses Jahr kommen

Elektro-Tretroller – auch E-Scooter genannt – und E-Boards dürfen bisher nicht auf öffentlichen Straßen benutzt werden. Das soll sich dieses Jahr ändern.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 686 Beiträge
Elektrokleinstfahrzeuge: Erlaubnis für E-Tretroller soll dieses Jahr kommen

(Bild: Oliver Winkler)

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will nun elektrisch angetriebene Tretroller und Skateboards zulassen. Er habe eine Freigabe für Elektrokleinstfahrzeuge autorisiert, heißt es im Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Die Verordnung solle in diesem Frühjahr dem Bundesrat zugeleitet werden.

Die Gefährte sollen auf Fahrradwegen oder auf der Straße mit Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h gefahren werden dürfen, berichtet Der Spiegel. Eine Helmpflicht oder – anders als bisher geplant – der Nachweis einer Mofa-Prüfung sei nicht vorgesehen, schreibt Zeit Online. Allerdings werde eine Versicherungspflicht eingeführt.

Beamte im Verkehrsministerium sollen wegen der Zulassung von Elektroboards Bedenken geäußert haben, da diese weder mit einer Lenkstange noch mit Bremsen ausgestattet seien. Über diese Einwände habe sich Scheuer hinweggesetzt. Allerdings enthalte die Verordnung einen Abschnitt, der die Erlaubnis der Boards als Verkehrsversuch bezeichnet. Dieser könne schnell widerrufen werden, sollte es viele Unfälle geben.

Bisher ist das Fahren mit den Rollern, die auch Kick-Scooter genannt werden, auf öffentlichen Straßen und Wegen verboten. Eine Erlaubnis für Elektrokleinstfahrzeuge wird schon länger vorbereitet. Im vergangenen Jahr kam sie nicht zustande, da eine entsprechende Verordnung zu viele politische und juristische Stationen passieren muss.

Mehrere Firmen und Start-ups bereiten bereits umfangreiche Angebote für Elektro-Tretroller zum Ausleihen etwa in Berlin vor – ähnlich wie die Miet-Fahrräder, Car-Sharing-Autos und Elektro-Motorroller in vielen deutschen Großstädten. In amerikanischen Städten, aber auch in Moskau, Paris und Wien gibt es das Modell bereits. (anw)