Menü
CES

Elektronischer Schlagzeuglehrer für echte Rockstars

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge

Rolands Drum Tutor im Game-Modus; auf Wunsch lässt sich auf Notendarstellung wechseln.

(Bild: Nico Jurran)

Guitar Hero und Rockband (2) haben die diesjährige Consumer Electronics Show zweifellos fest im Griff: Überall wird in den Messehallen mehr oder weniger unsinniges Zubehör für die beiden Musikspiele präsentiert, auf diversen Bühnen laufen pausenlos Wettbewerbe. Und auch das Unternehmen Roland scheint auf den ersten Blick voll auf den Zug aufgesprungen zu sein. Abseits eines Drum-Kits des Unternehmens, das sich für Rockband nutzen lässt, wird auf dem Stand jedoch auch noch ein eigenes Programm präsentiert, das in Verbindung mit Rolands Drum-Kit HD-1 einen spielerischen Zugang zum Schlagzeugspiel bieten soll.

Die Software, die im März zum Preis von rund 100 Dollar (inklusive USB-Midi-Adapter und Kabel) auf dem US-Markt angeboten werden soll und unter Windows XP und Vista läuft, erreicht grafisch sicher nicht das Niveau der genannten Spieletitel, bietet aber immerhin ebenfalls die durchlaufenden Farbbalken. Nach deren Vorgabe trommelt der angehende Schlagzeuger nun wie von Rockband gewohnt auf dem Drumkit herum. Der Drum Tutor blendet jedoch auf Knopfdruck nach oder schon während des Spiels das Notenblatt zum Musikstück ein, auf dem genau markiert wird, ob der Drummer tatsächlich so präsize gespielt hat wie er vielleicht denkt. Weiterhin lässt sich natürlich das Tempo den persönlichen Spielkünsten anpassen. (Nico Jurran) / (nij)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige