Elektronisches Banking für Firmen: Zahlungsfreigabe von unterwegs

Wenn der Chef verreist, bleibt das ein oder andere zu unterschreibende Dokument schon mal liegen - bei termingebundenen Zahlungsanweisungen eine nicht ungefährliche Sache. Für die Freigabe elektronischer Bankgeschäfte von jedem Ort aus hat eine Düsseldorfer Firma ein Tool veröffentlicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Von

Die Düsseldorfer Business-Logics GmbH hat ein Werkzeug entwickelt, mit dem Alleinunterzeichner eines Unternehmens von jedem Ort aus Zahlungsdateien einsehen, unterschreiben oder zurückweisen können. BL Banking VEU (für "Verteilte Elektronische Unterschrift") basiert auf dem Client "BL Banking" , mit dem Unternehmen alle gängigen Geschäftsvorfälle bei mehreren Banken und Konten tätigen und verwalten können. Wie BL Banking läuft auch die neue Software auf allen verbreiteten Plattformen (Windows, Linux und Mac OS X).

BL Banking VEU lässt sich auf einen USB-Stick installieren und von dort aus benutzen. Bei Programmstart holt es automatisch alle auf Unterschrift wartenden Dateien und stellt sie in einer Übersicht dar. So kann der Verantwortliche die Daten prüfen, die fehlenden Unterschriften leisten oder es ablehnen. Eine Demoversion des laut Hersteller einfach zu bedienenden Tools kann auf der Website des Unternehmens angefordert werden. (ur)