zurück zum Artikel

Elektroroller: Govecs will 6000 Schwalben nach London liefern

Elektroroller: Govecs will 6000 Schwalben nach London liefern

(Bild: Govecs)

Der deutsche Hersteller von Elektrorollern will tausende seiner Gefährte nach Großbritannien liefern.

Govecs Elektroroller im Stil der Simson Schwalbe sollen bald durch London rollen. Der Hersteller hat eine Absichtserklärung mit einem britischen Unternehmen unterzeichnet, laut dem es insgesamt 6000 Elektroroller der E-Scooter liefern will; 3000 sollen es kommendes Jahr sein, weitere 3000 im Jahr 2020.

Alle Elektroroller sollen für Mobilitätssharing eingesetzt werden, geht aus einer Govecs-Mitteilung hervor [1]. Von welchem britischen Unternehmen die Bestellungen stammen, schreibt Govecs nicht. Zudem hat das Unternehmen nach eigenen Angaben einen ersten Auftrag von Deliveroo für den Londoner Markt für Essenslieferungen erhalten bekommen.

Auch bestehende Govecs-Kunden wollen demnach ihre Flotten ausbauen, so zum Beispiel das Sharing-Unternehmen Cityscoot. Es setzt die Elektroroller der Marke GO!S bereits in Paris und Nizza ein, nun sollen Mailand und Genf folgen. Dort soll in einem ersten Schritt innerhalb der nächsten zwölf Monate eine Flotte von rund 2000 Govecs-Elektroroller eingesetzt werden. Govecs hatte den Elektroroller vor knapp zwei Jahren vorgestellt [2]. (anw [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4178004

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/govecs-unterzeichnet-absichtserklaerung-fuer-escooter-fuer-den-londoner-sharingmarkt/?newsID=1097441
[2] https://heise.de/-3341618
[3] mailto:anw@ct.de