Menü

Elpida und Powerchip gründen Joint Venture

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der japanische DRAM-Hersteller Elpida und sein taiwanischer Konkurrent Powerchip Semiconductor (PSC) haben heute in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Sie streben an, zusammen im Central Taiwan Science Park vier Fabriken zu betreiben. Außerdem wollen Elpida und PSC an Prozesstechnologie der nächsten Generation forschen, geht aus einer Mitteilung hervor.

Beide Unternehmen stecken zunächst jeweils 40 Milliarden NTD (930 Millionen Euro) in das Joint Venture. Der Start der Massenproduktion in der ersten Fabrik, die derzeit gebaut wird und eine Kapazität von monatlich 60.000 300-mm-Wafern haben soll, ist für das dritte Quartal 2007 geplant. Das Joint Venture peilt eine monatliche Gesamtkapazität von bis zu 240.000 300-mm-Wafer an. (anw)