Menü

Embedded World: Silverthorne-Mainboard mit 38 Quadratzentimetern Fläche

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge
Von

Auf der Fachmesse Embedded World 2008, die nächste Woche in Nürnberg stattfindet, zeigen Partner der Intel Embedded and Communications Alliance (ICA) die ersten Industrie-PC-(IPC-)Komponenten und Single-Board Computer (SBC) mit dem sparsamen 45-Nanometer-Prozessor Silverthorne.

Die Firma Lippert Embedded Computers bringt auf ihren CoreExpress- Mainboards mit einer Kantenlänge von 6,5 Zentimetern × 5,8 Zentimetern Intels Menlow-Plattform, bestehend aus Silverthorne-CPU und Single-Chip-Chipsatz Poulsbo, unter. Auf dem Board sind außer dem mit bis zu 1,5 GHz Taktfrequenz laufenden und passiv kühlbaren Prozessor auch noch 1 GByte DRAM, Flash-Speicher und zahlreiche digitale Schnittstellen wie PCI Express, LVDS/TMDS für LC-Displays, USB 2.0, HD Audio und IDE untergebracht, aber keine analogen Anschlüsse. Für das neue Computer-on-Module-(COM-)Format CoreExpress will Lippert auch Entwicklerboards liefern.

Auch Kontron stellt ein Silverthorne/Menlow-Produkt vor, dieses COM hört auf den Namen nanoETXexpress-SP. Schon vor einigen Wochen hatte Kontron mit dem ETXexpress miniBaseboard eine Platine für Entwickler und kleine Gerätestückzahlen vorgestellt, die ETXexpress-COMs aufnimmt und mit Peripheriegeräten verbindet.

Intel hat mit dem Silverthorne-Chip, der dank lediglich 25 Quadratmillimetern Siliziumfläche recht günstig in der Fertigung sein dürfte, Großes vor: Außer neuen Märkten im Bereich der mobilen Kommunikationsgeräte (UMPC/MID) soll die Silverthorne-Variante Diamondville stationäre und mobile Billigrechner erobern. Mit lediglich 2 Watt maximaler Leistungsaufnahme des Prozessors sowie der kompakten Bauform von CPU und Chipsatz und ist die Menlow-Plattform aber auch sehr attraktiv für Embedded Systems, die bezahlbar, energetisch sparsam und lüfterlos kühlbar sein müssen. Für VIAs C7 und in Teilbereichen auch den AMD Geode LX ist Silverthorne ein harter neuer Konkurrent. (ciw)