Menü
E3

Empire of Sin: Doom-Schöpfer arbeitet an einem Gangster-XCOM

Der Doom-Schöpfer John Romero arbeitet an einem neuen Spiel: Empire of Sin ist ein rundenbasierter Taktik-Titel mit 20er-Jahre-Charme.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Paradox Interactive)

Von

In John Romeros neuem Spiel Empire of Sin schlüpft man in die Rolle eines Gangsters im Chicago der 1920er-Jahre. Der Titel, den der Doom-Schöpfer nun zur E3 enthüllt hat, ist kein Shooter: Stattdessen trägt man im XCOM-Stil rundenbasierte Kämpfe mit einem Team von Ganoven aus. Daneben gibt es einen Management-Aspekt, in dem man mit anderen Unterwelt-Bossen um die Vorherrschaft in Chicago konkurriert.

Aktuelles zur Spielemesse E3 2019

mehr anzeigen
Empire of Sin - Trailer (E3 2019) (Quelle: Paradox Interactive)

Entwickelt wird das Spiel von Romeros Entwicklerstudio Romero Games, für den Vertrieb ist Paradox Interactive zuständig. Romero Games hat bisher kaum Spiele auf den Markt gebracht, nur zwei Handy-Games stehen im Portfolio. Mit Empire of Sin arbeitet das Studio um die Entwickler-Ikone nun erstmals an einem Titel für PC, Mac, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch. Das Spiel soll 2020 in den Handel kommen.

Gerade erst hat Romero ein persönliches Projekt fertiggestellt: Die kostenlose Doom-Modifikation "Sigil" erzählt die Geschichte des originalen Dooms weiter. Neben neuen Singleplayer-Levels umfasst die Sigil-Mod auch Mehrspieler-Karten für den Spielmodus Deathmatch.

Die neuesten E3-Trailer und Live-Kommentare zu den Konferenzen finden Sie ständig aktualisiert auf unserer E3-Überblicksseite: