Menü

Endspurt für Microsoft Office 2010

vorlesen Drucken Kommentare lesen 195 Beiträge

Die Entwicklung des Büro-Software-Pakets Microsoft Office 2010 sowie der Anwendungen SharePoint 2010, Visio 2010 und Project 2010 geht mit dem Etikett "released to manufacturing" in die letzte Runde. Bereits Anfang des Monats hatte Microsoft einige Details bekanntgegeben. Für den 12. Mai plant Microsoft die Produkte offiziell in New York zu lancieren.

Kunden einer Volumenlizenz ab 250 Installationen mit "Microsoft Software Assurance" sollen bereits am 27. April in den Genuss der neuen Version kommen; bei einem Vertrag ohne Software Assurance ist es laut Microsoft am 1. Mai soweit. Die Office Web Apps sollen zur gleichen Zeit verfügbar sein. Seit 15. April nimmt Microsoft Vorbestellungen entgegen.

Für Juni plant Microsoft, den Einzelhandel zu beliefern. Kunden, die jetzt Office 2007 erwerben, hat Redmond bereits kostenlose Upgrades auf die neue Version versprochen. Seit September bietet Microsoft eine Beta-Version von Office 2010 an. Neu gekaufte Rechner möchte Microsoft mit dem Office 2010 Starter ausrüsten, bestehend aus abgespeckten Versionen von Word aus Excel. Außerdem blendet die Starter-Version Werbung ein.

Siehe dazu auch:

(akr)