Menü

Energiespeicher im Kabel

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 64 Beiträge
Von

Ingenieure des koreanischen Batterieherstellers LG Chem haben einen kabelförmigen Lithium-Ionen-Akku entwickelt, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Als platzsparender Energiespeicher könnte er das Design mobiler Geräte erleichtern, aber auch in Textilien eingearbeitet werden. Die Forscher haben ihre Arbeit im Journal Advanced Materials veröffentlicht.

Biegsame Akkus gebe es bisher nur als Folien, eine Form, die Designer beschränke, sagt Je Young Kim, Leiter der Batterieforschung bei LG Chem. Seiner Gruppe ist es nun gelungen, die anorganischen Elektrodenmaterialien in eine elastische Spiralform zu bringen. „Diese Struktur ermöglicht es, beliebige mechanische Verformungen auszuhalten“, sagt Kim. „Damit können wir Akkus in allen drei Raumdimensionen biegsam machen.“

Der 25 Zentimeter lange Prototyp kann laut Kim genug Strom aufnehmen, um einen iPod Shuffle der vierten Generation zehn Stunden lang laufen zu lassen. Knicke und Knoten im Kabel würden das Entladen des Akkus kaum beeinträchtigen, sagt Kim. Mit neuen Formfaktoren wie diesem könnten Designer mehr Energie in tragbare Geräte bekommen, sagt Max Burton, Leiter der Abteilung Industriedesign bei Frog Design.

Mehr zum Thema in Technology Review online: