Menü

Energieverbrauch des Internet steigt exponentiell

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 203 Beiträge

Nach Beobachtungen des Professors Gerhard Fettweis von der TU Dresden entwickelt sich der Energieverbrauch des Internet explosionsartig. In 23 Jahren soll es so viel Strom verbrauchen, wie heute die gesamte Weltbevölkerung. An den Hauptknotenpunkten des Internet sei ein Anstieg des Stromverbrauchs von jährlich 16 bis 23 Prozent feststellbar. Inzwischen sollen die Server-Farmen rund 180 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr verbrauchen. Das ist etwa ein Prozent des Weltenergiebedarfs.

Würde man den Verbrauch der Internet-Infrastruktur sowie der Telefon- und Funknetze noch hinzurechnen, käme man bereits auf drei Prozent des weltweiten Energiebedarfs. Wollte man den informationstechnischen Standard der Industrieländer auf die ganze Welt ausdehnen, wären dazu bereits jetzt 40 Prozent der gesamten Kraftwerksleistung notwendig, so der Professor.

Bereits 2003 prognostizierte das Fraunhofer Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), dass 2010 allein in Deutschland der Energiebedarf für Kommunikationstechnik 55 Milliarden Kilowattstunden betragen wird. Fettweis arbeitete schon 2005 an einem Projekt zur Entwicklung energiesparender Prozessorarchitekturen mit. (pen)

Anzeige
Anzeige