Menü

Entwickler-Tools von Microsoft für lau [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 318 Beiträge

Die Express-Editionen von Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio sind traditionell kostenlos – bieten aber auch nur einen eingeschränkten Funktionsumfang. Jetzt will der Softwareriese im Rahmen des DreamSpark genannten Programms bei Studenten aller Fachrichtungen mit der kostenlosen Herausgabe der vollwertigen Professional-Versionen punkten. Der Startschuss für DreamSpark soll am heutigen Dienstag in elf Ländern fallen: USA, Kanada, Großbritannien, China, Deutschland, Frankreich, Finnland, Spanien, Schweden, Schweiz und Belgien.

Ebenfalls Teil des DreamSpark-Programms sind das XNA Game Studio 2.0 für die Entwicklung von Xbox-360-Spielen, die Grafik- und Web-Designer-Suite Expression Studio, der Windows Server 2003 Standard sowie die technisch eigentlich obsolete 2005er-Version von Visual Studio. Alle Produkte stehen auf Kanal 8 zum Download bereit.

[Update] Die Programme sollen noch in diesem Jahr weltweit kostenlos verfügbar werden – auch für Schüler. Wer sich für die Spiele-Entwicklung interessiert, erhält eine zwölfmonatige Testmitgliedschaft beim XNA Creators Club. Normalerweise kostet die Mitgliedschaft 99 US-Dollar pro Jahr. Zum neuen Semesterstart soll das DreamSpark-Programm um Windows Server 2008 ergänzt werden, und, wenn der SQL Server 2008 verfügbar ist, auch um die Datenbanksoftware. (ola)

Anzeige
Anzeige