Menü

Eon-Umfrage zu Elektroautos: Reichweite dürfte den meisten Autofahrern genügen

Viele Autofahrer in Deutschland sind täglich maximal 50 Kilometer unterwegs. Viele wünschen sich für ein Auto eine höhere Reichweite, ergab eine Umfrage.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 291 Beiträge

Ein Stromer macht Werbung für Eon.

(Bild: eon.de)

Von

Gut 70 Prozent der Autofahrer in Deutschland fahren täglich maximal 50 Kilometer, weitere 17 Prozent sagen laut einer Umfrage, dass sie täglich zwischen 50 und 100 km mit dem Auto zurücklegen. Damit passe das Fahrprofil der meisten Bundesbürger zur Reichweite vieler Elektroautos, meint das Energieversorgungsunternehmen Eon, das die Erkenntnis aus einer Umfrage unter 2000 Führerscheinbesitzern zwischen 18 und 69 Jahren zieht, die Eon selbst bei Statista in Auftrag gegeben hat.

Die Ansprüche der Befragten an die Reichweite von Elektroautos liege aber weit über ihrem täglichen Fahrpensum, teilt Eon weiter mit. 20 Prozent erwarten von einem E-Auto zwischen 450 und 500 km Reichweite mit einer Vollladung, 21 Prozent mehr als 500 km.

37 Prozent halten eine Ladedauer von 10 bis maximal 30 Minuten für akzeptabel. 29 Prozent der Befragten könnten auch mit einer Ladezeit von 30 Minuten bis unter einer Stunde leben. 16 Prozent wünschen sich Ladezeiten zwischen fünf bis unter zehn Minuten für die nächste Etappe. Die seien allerdings im Gegensatz zu den anderen Zeitangaben derzeit nicht realisierbar, räumt Eon ein.

Insgesamt haben 68 Prozent der Befragten angegeben, dass für sie die Anschaffung eines reinen Elektro-Autos in Frage kommt. Als Stromversorger dürfte Eon selbst ein reges Interesse an einem guten Absatz von Elektroautos haben. Das Unternehmen verlangt an den von ihm betriebenen Ladesäulen über 50 Cent pro kWh.

Elektroautos in Deutschland (61 Bilder)

Nissans Leaf 2 hat mehr Wums und Reichweite als sein Vorgänger, das bislang meistverkaufte E-Auto.
(Bild: Nissan)

(anw)