Menü

Epic Games Store: Gratis-Vollversionen auch noch 2020

Epic führt die Gratisspiele-Tradition auch 2020 fort. Mit den Nutzerzahlen zeigt sich das Studio ebenfalls zufrieden – den Ton gibt aber immer noch Fortnite an.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 59 Beiträge

(Bild: JJFarq/Shutterstock.com)

Von

Epic Games wird im eigenen Store auch 2020 jede Woche ein kostenloses Spiel anbieten. Die ursprünglich nur für 2019 angekündigte Aktion läuft mindestens bis Ende 2020 weiter, teilte das Entwicklerstudio in einem Blog-Eintrag mit. Die Gratis-Spiele sollen helfen, Spieler zur Anmeldung beim Epic Games Store zu überreden. Es ist ein Epic-Account notwendig, um die kostenlosen Titel aktivieren zu können.

Für Epic scheint sich das auszuzahlen: über 200 Millionen Mal seien die Gratis-Games eingelöst worden, schreibt das Unternehmen im Blog-Eintrag. Das dürfte einen Beitrag zu den mittlerweile insgesamt 108 Millionen PC-Accounts für den Epic Games Store geleistet haben.

Diese 108 Millionen Nutzer haben seit dem Launch im Dezember 2018 zusammen 680 Millionen US-Dollar im Epic Games Store ausgegeben. Die Crux: Nur 251 Millionen US-Dollar gingen auf PC-Spiele, die nicht von Epic Games selbst entwickelt wurden. Im Klartext dürfte der Epic-Shooter Fortnite also für den Großteil der Umsätze des Epic Games Store verantwortlich sein. Das Größenverhältnis könnte bei den 108 Millionen Usern ähnlich aussehen – viele sind wohl vor allem wegen Fortnite im Epic Store.

Der Epic Games Store bleibt in der Branche umstritten. Viele Entwickler schätzen die hohe Gewinnbeteiligung: Wird ihr Spiel im Epic Games Store verkauft, bekommen sie 88 Prozent der Einnahmen. Bei Konkurrenz-Stores wie Steam sind es meist nur 70 Prozent. Nutzer vermissen im Epic Games Store allerdings zahlreiche Komfort-Funktionen, in erster Linie ein System für Nutzer-Reviews.

Kritisiert wird außerdem Epics aggressive Exklusivspiel-Strategie: Um Nutzer in den eigenen Store zu bekommen, schließt Epic immer wieder Exklusiv-Deals mit Entwicklerstudios ab. Deren Spiele dürfen dann zumindest vorerst ausschließlich im Epic Games Store erscheinen.

(dahe)