zurück zum Artikel

Epic Games will Spiele-Store auch für Android-Games öffnen

Epic Games will Spiele-Store auch für Android-Games öffnen

(Bild: Epic Games)

Mit einem eigenen PC-Spiele-Store macht Epic Games Steam Konkurrenz. Nun will der Fortnite-Entwickler einem Bericht zufolge auch den Play Store angreifen.

Epic Games will einen Spiele-Store für Android-Games aufmachen. Das berichtet das Wall Street Journal. Demnach wird Epic Games die Plattform in diesem Jahr öffnen. Unklar ist, ob es sich dabei um eine komplett neue Plattform handeln wird oder der seit Dezember betriebene Epic Games Store einfach für Android-Spiele geöffnet wird.

Mit diesem Epic Games Store für den PC hat der Fortnite-Entwickler bewiesen, dass er vor dem Duell mit den Großen – auf dem PC ist das Steam – nicht zurückschreckt. Dass nun auch der Play Store angegriffen wird, ist da nur die logische Konsequenz. Die Fortnite-App von Android hat Epic Games erst gar nicht über den Play Store angeboten [1], sondern über die eigene Webseite veröffentlicht.

Als Grund nannte Epic Games damals die hohen Gebühren, die Google dafür verlangt, Apps im Play Store anzubieten. Das Unternehmen behält genau wie Apple 30 Prozent der mit gehosteten Apps erzielten Umsätze ein. Die meisten Entwickler müssen sich dem bisher fügen, da sie ohne den Play Store nur ein kleines Publikum erreichen würden. Eine ausreichend verbreitete Alternative zum Play Store gibt es aktuell nicht.

Fortnite: Battle Royale – das trendigste Spiel der Welt (0 Bilder) [2]

[3]

Der Android-Store von Epic Games könnte das ändern, immerhin ist das Spieleunternehmen finanziell sehr gut aufgestellt: Laut TechCrunch hat Epic Games im vergangenen Jahr 3 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht [4]. Falls Epic Games außerdem einen Teil der insgesamt 125 Millionen Fortnite-Spieler dazu bewegen kann, sich den neuen Android-Store anzusehen, könnte es außerdem recht zügig eine große Nutzerschaft geben.

Im Gegensatz zum Play Store soll der Epic Store nur 12 statt der gängigen 30 Prozent an Umsätzen einbehalten, berichtet das Wall Street Journal [5]. Im Epic Store sollen dem Bericht zufolge ausschließlich Spiele-Apps angeboten werden. Eine offizielle Bekanntmachung steht noch aus.

Google erlaubt es Nutzern, auch Apps von außerhalb des Play Stores zu installieren. Dazu muss in der Regel aber erst eine Einstellung geändert werden. Da im Play Store ohnehin so gut wie alle Apps zu finden sind, schauen sich nur wenige Android-Nutzer nach alternativen App Stores um. Apps für iOS kann Epic nicht in seinem Store anbieten, da Apple alternative Download-Quellen nicht zulässt. (dahe [6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4260868

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/newsticker/meldung/Epic-bestaetigt-Fortnite-fuer-Android-nicht-im-Google-Play-Store-4129237.html
[2] https://www.heise.de/newsticker/bilderstrecke/bilderstrecke_4095929.html?back=4260868
[3] https://www.heise.de/newsticker/bilderstrecke/bilderstrecke_4095929.html?back=4260868
[4] https://techcrunch.com/2018/12/27/epic-fortnite-3-billion-profit/
[5] https://www.wsj.com/articles/an-epic-battle-over-app-fees-11546095780
[6] mailto:dahe@heise.de