Menü

Erhöhte Ausfallraten: US-Verbraucherschützer warnen vor Microsofts Laptops und Tablets

Die Zuverlässigkeit von Microsoft-Laptops und -Tablets ist laut Consumer Reports signifikant schlechter als bei anderen Geräten. Deswegen entziehen die Verbraucherschützer ihre "Empfehlenswert"-Bewertung.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 224 Beiträge
Qualitätsprobleme: US-Verbraucherschützer warnen vor Microsofts Laptops und Tablets

Microsoft Surface Book

(Bild: c't)

Die US-Verbraucherschützer der unabhängigen Test-Organisation Consumer Reports warnen vor Laptops und Tablets aus der Serie Microsoft Surface. Consumer Reports zufolge gibt es Defizite bei der Zuverlässigkeit im Vergleich mit den meisten anderen Marken. Aktuelle Untersuchungen vom Consumer Reports National Research Center ergeben, dass schätzungsweise rund 25 Prozent von Microsoft-Laptops und -Tablets vor dem Ende des zweiten Nutzungsjahres Probleme beziehungsweise Ausfälle verursachen.

Die Untersuchung betrifft Microsoft-Geräte mit abnehmbaren Tastaturen, etwa das Surface Pro und Surface Book, sowie die herkömmlichen Surface-Laptops im Clamshell-Design. Vier Laptops entzieht Consumer Reports die Bewertung "Recommended" (Empfehlenswert): dem Microsoft Surface Laptop mit 128 und 256 GByte sowie dem Microsoft Surface Book mit 128 und 512 GByte. Die Empfehlung entzog Consumer Reports aufgrund einer im Vergleich mit anderen Geräten statistisch signifikant höheren Ausfallrate.

Qualitätsmängel: Krummer Tablet-Teil des Microsoft Surface Book

(Bild: c't Magazin)

Microsoft erklärte, dass die Ergebnisse nicht die tatsächlichen Kundenerfahrungen widerspiegelten und zweifelt den Consumer-Reports-Bericht an.

Die aktuelle Zuverlässigkeitsstudie fußt auf Umfrageergebnissen unter Besitzern von 90.741 Laptops und Tablets, die von Consumer-Reports-Abonnenten zwischen 2014 und Anfang 2017 gekauft wurden. Aus diesen Daten ermittelt Consumer Reports eine erwartete Zuverlässigkeit aktueller Geräte.

Auch das c't Magazin berichtete in Ausgabe 15 bereits über Qualitätsmängel beim Microsoft Surface Book. Aufgefallen ist die ungleichmäßige Tastaturbeleuchtung, die die Beschriftung bei bestimmten Lichtverhältnissen kaum noch erkennbar macht. Das Tablet rastet nicht präzise in die Scharnierhalterung ein und sitzt nicht immer mittig. Zugeklappt steht das Tablet bei vielen Geräten sichtbar über.

Außerdem war der dünne Tablet-Teil bereits ab Werk an der Längsseite leicht verkrümmt oder hat sich nach einigen Wochen der Nutzung gebogen. Auch flackerten die oberen Bildschirmzeilen beim Arbeiten – selbst das dritte Austauschgeräte zeigte diesen Fehler noch. Der Autor gab sein Notebook schließlich zurück.

Zeilenflimmern beim Microsoft Surface Book – Quelle: Clemens Gleich

(mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige