Menü

Ericssons Funk-Wegweiser

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Mit seinem Bluetooth Local Infotainment Point (BLIP) möchte Schwedens Kommunikationsriese Ericsson "das Alltagsleben" von Kabeln befreit wissen. BLIP ist ein handgroßer Access Point mit eingebautem WAP-Server. Angebracht an Türen oder irgendwo im Raum platziert, soll die Box eintretende Bluetooth-bewehrte Gäste mit standortbezogenen Informationen im WAP-, wahlweise auch im HTML-Format versorgen. Beispielsweise sind Push-Dienste vorstellbar, die Kaufhauskunden zwischen den Regalen zu den gesuchten Produkten lotsen. Ericsson demonstrierte den Einsatz mit hauseigenem Smartphone (R520m) sowie speziell ausgerüsteten PDA-Modellen von Compaq und Palm. BLIP soll im Juni auf den Markt kommen, der Preis steht noch nicht fest. (dz)