Menü

Erneut Sicherheitslücke in sendmail

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 593 Beiträge

Erneut ist eine kritische Sicherheitslücke in sendmail bekannt geworden. Alle Versionen der Open-Source-Variante des Message Transfer Agent (MTA) vor Version 8.12.9 sowie alle kommerziellen sendmail-Ausgaben für Unix und Windows weisen eine Schwachstelle auf, die von Michael Zalewski entdeckt wurde. Durch sie kann ein Angreifer über einen speziellen E-Mail-Header einen Buffer Overflow provozieren; dadurch lässt sich beliebiger Code mit den Rechten des sendmail-Daemons ausführen oder ein Denial-of-Service-Angriff auslösen. Die Ursache für das Leck liegt im Parser für die E-Mail-Adressen. Laut CERT wurde in Tests die Lücke bereits erfolgreich für Denial-of-Service-Angriffe ausgenutzt.

Als Gegenmaßnahme empfiehlt das CERT in einem Advisory ein Upgrade auf sendmail 8.12.9. Für ältere Versionen gibt es zudem Patches. Sendmail Inc. stellt für die kommerziellen Varianten Updates bereit. Außerdem arbeiten die Linux-Distributoren bereits an aktualisierten sendmail-Paketen für ihre Distributionen; dasselbe dürfte bei Apple für sendmail in Mac OS X gelten.

Das CERT betont ausdrücklich, es handele sich bei dem nun entdeckten Fehler -- auch wenn es ein ähnliches Problem ist -- nicht um den gleichen Bug wie bei dem Leck, das Anfang März bekannt wurde; es sind also auf jeden Fall neue Software-Updates oder das Einspielen von Patches bei den betroffenen Servern angesagt. Wie bei dem damaligen Fehler gilt aber, dass auch sendmail-Server innerhalb eines geschlossenen Netzwerks betroffen sein können, die über andere MTAs als sendmail den Kontakt zur Außenwelt herstellen: Denn präparierte Mails werden von nicht betroffenen MTAs unverändert weitergeleitet.

sendmail ist seit langem der meist verwendete MTA im Internet. Angeblich nutzen 50 bis 75 Prozent der Mail-Server im Internet das Programm, um Mails auszutauschen. MTAs dienen dazu, E-Mails zwischen den einzelnen Mail-Servern beziehungsweise von MTA zu MTA weiterzuleiten oder an lokale Adressen auszuliefern. (anw)

Anzeige
Anzeige