Menü

Erneuter Diebstahl von Kreditkartendaten

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

Beim Einbruch in eine Datenbank einer Schuhladen-Kette in den USA haben Datendiebe vermutlich über 100.000 Details über Kreditkartenzahlungen gestohlen. Das DSW Shoe Warehouse hat den Diebstahl jedoch nicht selbst bemerkt, sondern wurde von einem Kreditkartenunternehmen auf verdächtige Aktivitäten aufmerksam gemacht und informierte am 4. März die Polizei. Durch den ChoicePoint-Skandal sollten alle Betroffenen eigentlich für solche Ereignisse sensibler geworden sein. Dennoch dauerte es wiederum vier Tage, bis die Warenhauskette am 8. März die Öffentlichkeit von dem Vorfall unterrichtete und die Kunden aufforderte, ihre Kreditkartenkonten genau zu beobachten. Eine individuelle Warnung an die Kunden ist wohl nicht möglich, weil das Handelsunternehmen nicht die Adressen der Kunden besitzt; diese befinden sich bei den Kreditkartenunternehmen, die sie wiederum nicht weitergeben dürfen. Betroffen sind Kunden, die in den letzten Monaten in einer DSW-Filiale eingekauft haben.

Siehe dazu in Telepolis: (bb)