Menü

Erste Beta von Ubuntu 7.04 freigegeben

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 542 Beiträge
Von

Mit der am heutigen Freitag veröffentlichten Beta-Release für x86- und x64-Prozessoren (in der Server-Version auch für SPARC) gewährt das Ubuntu-Team erste Einblicke in Ubuntu 7.04, das am 19. April erscheinen soll. Die Linux-Distribution kommt in gewohnter Milchkaffee-Optik und mit aktueller Software-Ausstattung daher. Die Grundlage bilden der Kernel 2.6.20 mit Unterstützung für die Virtualisierungslösung KVM, der X-Server X.org in Version 7.2, die Desktop-Oberfläche Gnome in der neuen Version 2.18 und der C-Compiler gcc 4.1.

Auf einen 3D-Desktop verzichtet die Linux-Distribution in der Standardinstallation, die 3D-Effekte lassen sich jedoch auf Mausklick in Betrieb nehmen. Praktische Neuerungen wie ein Migrationsassistent zur Übernahme von zum Beispiel Windows-Einstellungen und die leichtere Installation von proprietären Treibern und Codecs sollen jedoch für mehr Komfort sorgen.

Der Artikel Ubuntu 7.04 Feisty Fawn Beta 1 im Schnelltest auf heise open wirft einen ersten Blick auf die Vorabversion von Feisty.

Siehe auch:

(akl)