Menü

Erste Betaversion des Mail-Clients Thunderbird 2

vorlesen Drucken Kommentare lesen 307 Beiträge

Die Mozilla-Stiftung hat die erste Betaversion ihres Mailers Thunderbird für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereitgestellt. Neben zahlreichen Bugfixes enthält das neue Release als auffälligste Neuerung in der Windows- und Linux-Version ein neues Theme zur Gestaltung der Bedienoberfläche.

Stark verbessert worden sind die Möglichkeiten, Mails zu organisieren und schnell wiederzufinden. Bereits in der Alpha-Version wurde die inkrementelle Suche in den Mailtexten eingeführt. Die bisherige inkrementelle Suche, die Mailordner durchsucht, ist mit Release 2.0 Beta 1 spürbar schneller geworden.

Der Benutzer kann Mails beliebige Etiketten, sogenannte Tags, zuweisen und nach Tags suchen. So lassen sich zum Beispiel zu einem Projekt gehörende Nachrichten schnell zusammentragen, auch wenn sie in verschiedenen Ordnern lagern. Wer einen großen Ordnerbaum mit vielen Mailverzeichnissen pflegt, kann die Anzeige auf diejenigen Ordner einschränken, die zuletzt benutzt wurden, die ungelesene Nachrichten enthalten oder die der Anwender als Favoriten festgelegt hat. Mit den Tastenkombinationen AltGr-8 und AltGr-9 wechelt man zur letztgelesenen beziehungsweise nächsten Nachricht -- fast wie beim Browser.

Der Optionen-Dialog wurde aufgeräumt und enthält jetzt auch die – verschlankten – Junk-Mail-Einstellungen. Eine vollständige Übersicht der Neuerungen sind dem Changelog zu entnehmen. Die endgültige Version von Thunderbird 2.0 soll laut Roadmap im Frühjahr 2007 erwartet. (jo)