Menü

Erste Ein-Chip-Lösung für Bluetooth 1.2

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Der britische Chip-Hersteller Cambridge Silicon Radio (CSR) erweitert seine Ein-Chip-Lösungen aus der BlueCore-Familie mit einer neuen Reihe namens BlueCore3. Er repräsenitere die dritte Generation der Bluetooth-Funk-Bausteine, meint der Hersteller; darüber hinaus stelle die Reihe einen bedeutsamen Schritt in der Evolution der Bluetooth-Chips dar, weil sie bereits jetzt für die im Herbst 2003 erwartete Bluetooth-Spezifikation 1.2 ausgelegt sei.

Das in BlueCore3 eingebaute Advanced Frequency Hopping gewährleistet eine bessere Ko-Existenz mit WLAN-Funkern, die ebenfalls im 2,4-GHz-Bereich senden. Die BlueCore3-ROM genannte Version ist bereits erhältlich; sie misst in ihrer kleinsten Variante als Chip Scale Package lediglich 4 × 4 mm2 und nimmt laut Hersteller 18 Prozent weniger Strom auf als der Vorgänger BlueCore2. BlueCore3-ROM gibt es außerdem im BGA-Gehäuse, oder, wie es CSR nennt, als RF Plug and Go Package. Letzteres ermöglicht es, die Antenne direkt mit dem Chip zu verbinden. Daneben bietet CSR auch eine spezielle Version namens BlueCore3-Multimedia -- laut Hersteller ist es der erste Bluetooth-Baustein, der einen programmierbaren DSP enthält. Das kommt Audio-Anwendungen zu Gute; damit lassen sich zum Beispiel Bluetooth-versorgte Stereo-Kopfhörer leichter bauen als bisher. Preisinformationen nannte CSR bisher nicht. (dz)