Menü

Erste Elektro-Linienbusse fahren durch Berlin

In Berlin sind nun vier Elektrobusse im Linieneinsatz: Sie sind auf einer 6 Kilometer langen Strecke unterwegs, geladen wird an den Endhaltestellen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 453 Beiträge
E-Bus-Berlin

(Bild: BVG, Oliver Lang)

Die Berliner können seit Montag auch mit einem elektrischen Linienbus durch die Stadt fahren. Auf der gut sechs Kilometer langen Linie 204 zwischen den Bahnhöfen Zoo und Südkreuz setzen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) nun vier Elektrobusse ein – Aufschrift "Gelb stinkt nicht".

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um die Modelle Urbino 12 electric des polnischen Herstellers Solaris, die von einem 160 KW (218 PS) starken Elektromotor angetrieben werden. Damit die Akkus der Busse den Betrieb durchhalten wird an jeweils an den Endhaltestellen per Induktion kabellos aufgeladen. Die Ladestationen dafür sind laut BVG im Boden versenkt. Fährt der Bus darüber senkt sich der unten montierte Stromaufnehmer bis knapp über den Boden. Über ein Magnetfeld wird dann die Energie übertragen.

Die Ladevorgänge an den Haltestellen sollen jeweils rund 4 bis 7 Minuten dauern, abends im Betriebshof geht es dann an die Steckdose. Die Technik mit den induktiven Ladestationen kommt bereits bei Linienbussen in Mannheim und Braunschweig zum Einsatz. Entwickelt hat das "Primove" genannte System der Verkehrstechnik-Konzern Bombardier.

Der E-Bus in Berlin (5 Bilder)

Bei den Bussen handelt es sich um das Modell Urbino 12 electric vom Hersteller Solaris.
(Bild: BVG, MPM)

"Bevor eine so große Flotte wie die der BVG komplett auf E-Fahrzeuge umgestellt werden kann, sind langfristige Tests unter Alltagsbedingungen notwendig", sagte die Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Sigrid Nikutta, am Montag. Der Bund fördert den Test mit 4,1 Millionen Euro bis Mitte 2016. Danach will das Land Berlin das Projekt bis 2023 unterstützen.

Die Busse sind nicht lauter als ein Auto. Wer an der Haltestelle wartet, muss sich aber auf neue Töne einstellen: Die leisen Busse haben Außenlautsprecher, um ihre Einfahrt anzukündigen – "vorsichtshalber", wie die BVG mitteilte.

Elektroautos in Deutschland (56 Bilder)

Der Nissan Leaf 2 – Nissan bringt damit einen Nachfolger für das bislang meistverkaufte E-Auto mit mehr Wums und höherer Reichweite.
(Bild: Nissan)

(Mit Material der dpa) / (axk)