Menü

Erste USB-3.0-Treiber

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 113 Beiträge

Nur ein paar Wochen, nachdem NEC den ersten Host-Controller-Chip für USB 3.0 vorgestellt und Fresco Logic eine USB-3.0-Steckkarte präsentiert hat, aber noch bevor erste Produkte den neuen SuperSpeed-Modus bieten, steht ein Linux-Treiber für xHCI (Extensible Host Controller Interface) in den Startlöchern. Wie die Intel-Entwicklerin Sarah Sharp in ihrem Blog schreibt, befindet sich der Patch auf der Liste derer, die in den Kernel 2.6.31 einfließen sollen.

Der xHCI-Treiber gehört schon zu Linux-next und dürfte daher nach der in Kürze erwarteten Freigabe von Linux 2.6.30 in den Hauptentwicklungszweig einziehen, aus dem ungefähr Ende August die Linux-Version 2.6.31 hervorgeht. Wer selbst einen Blick auf die neuen Treiber werfen will, findet sie im GIT-Repository.

In den Sourcen der xHCI-Treiber taucht immer wieder "Copyright (C) 2008 Intel Corp." auf. Intel war federführend bei der Entwicklung von USB 3.0 und hat unter anderem den "President and Chairman" des USB Implementers Forum auf seiner Gehaltsliste. Getestet wurde der xHCI-Treiber mit dem Host-Controller von Fresco Logic.

Auf der Computex verkündeten Asus und Asrock, (einige der) demnächst erscheinenden P55-Mainboards USB-3.0-Steckkarten beilegen zu wollen.

(Benjamin Benz) / (bbe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige