Menü

Erste beschreibbare Blu-ray Disc mit 100 GByte angekündigt

vorlesen Drucken Kommentare lesen 130 Beiträge

(Bild: Sharp)

Sharp will am 30. Juli die einmal beschreibbare Blu-ray Disc VR-100BR1 auf den japanischen Markt bringen. Sie soll laut Ankündigung bis zu 100 GByte fassen. Die bedruckbare Scheibe enthält drei datentragende Lagen und entspricht als erste Blu-ray-Disc der kürzlich verabschiedeten BDXL-Spezifikation. Laut Sharp lassen sich bis zu 12 Stunden Video (bei 17 MBit/s) damit aufzeichnen.

BDXL ist eine Erweiterung des Blu-ray-Formates, das drei- und vierlagige Discs mit 100 und 128 GByte definiert, und zwar sowohl für einmal beschreibbare BD-Rs als auch für mehrfach beschreibbare BD-REs. Sharps neue Discs erlauben Transferraten von 2X und 4X (entspricht 18 MByte/s); sie unterstützen die Dateisysteme UDF 2.5 und 2.6. Das neue Blu-ray-Format ist vornehmlich für professionelle Archiv-Systeme gedacht, etwa im medizinischen Bereich, bei Videoproduzenten oder TV-Sendern. Für das Beschreiben und die Wiedergabe von BDXLs sind neue Laufwerke nötig, die auch alte Blu-ray Discs verdauen sollen. Ob und wann die VR-100BR1 nach Europa kommt und was sie kosten wird, teilt der Hersteller bislang nicht mit. (rek)