Erste tägliche Handy-Novela startet

Das Berliner Startup Icon Impact produziert mit O2 die Foto-Novela "mittendrin" fürs Mobiltelefon, bei der Fans die Serienstars auch im realen Leben entlang der fiktiven Handlung treffen können sollen.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 91 Beiträge
Von
  • Stefan Krempl

Der aus TV-Soaps wie Gute Zeiten Schlechte Zeiten oder Verliebt in Berlin bekannte Mix aus Intrigen, Liebschaften und Teenagerträumen soll jetzt auch auf dem Mobiltelefon salonfähig werden. Die Berliner Firma iconmobile bringt dazu mit Hilfe ihrer Tochter Icon Impact vom morgigen Donnerstag an hierzulande die erste tägliche Novela unter dem Titel "mittendrin – Berlin rockt!" aufs Handy. Produktionspartner ist O2, weitere Kooperationen bestehen mit McDonald's, RTL II, dem Egmont Ehapa Verlag, MSN sowie Nokia. Interessenten erhalten von Montag bis Freitag vor- und nachmittags einen Link auf ihr Mobiltelefon, über den sie sich jeweils zehn neue Bilder nebst Sound und Text per WAP herunterladen können.

Musik, Intrige, Mode, Liebe, Frust sind die Zutaten der ersten täglichen Handy-Novela

In den Kurzgeschichten dreht sich alles um "Musik, Mode und Stars", erklärte Philipp Zwez, Managing Direktor von Icon Impact, die Grundstränge der Handlung gegenüber heise online. Als prominente Darsteller für die mobile Novela konnte seine Firma für die erste, sechsmonatige Staffel Viva-Moderatorin Gülcan Karahanci, den Sänger Ben Blümel sowie die Schauspielerin Dorkas Kiefer gewinnen. Diese Riege soll im Lauf der Produktion um weitere Stars etwa aus einer Boy-Group erweitert werden. Die eigentlichen Hauptakteure in der Soap sind eine Reihe bislang unbekannter Darsteller, die mit den sich selbst spielenden Promis bekannt sind, in einer WG leben und gern das Berliner Nachtleben unsicher machen. Sie interagieren sowohl mit den Stars als auch den Abonnenten der Serie in einer Fiktion und Realität vermischenden Weise. Wenn Gülcan und Ben sich in der Story etwa bei einem McDonald's in Berlin-Schöneberg verabreden, sollen sie dem Konzept der Novela folgend wenig später dort auch tatsächlich anzutreffen sein.

Die Soap läuft laut Zwez auf allen MMS-fähigen Geräten. UMTS oder Java werden nicht benötigt. Das Abonnement ist in den ersten zwei Wochen für alle Mobilfunknutzer gratis. Ab der dritten Woche kostet die Handy-Foto-Soap 1,99 Euro pro Woche. Seinen Kunden stellt O2 die Serie generell kostenfrei zur Verfügung, wobei auch keine Verbindungsgebühren anfallen. Übers Internet sind die jeweils aktuellen Episoden zudem gratis via MSN Messenger in einem gesonderten Kanal zu beziehen.

"Mittendrin" ist nicht die einzige Novela, die das Handy erobern will. Die Berliner MME Entertainment GmbH startete bereits im November eine Mobile Soap rund um die Band US5. Es handelte sich dabei um zehn Folgen, die aus zwölf Bildern und Texten bestanden, allerdings nicht täglich "ausgestrahlt" wurden. Abrufzahlen teilt MME nicht mit. Das Versuchsmodell habe sich aber zumindest selbst getragen, beteuert ein Sprecher des Unternehmens. Eine zweite Auflage ist in Planung, einen Starttermin gibt es jedoch noch nicht. Die Schweizer Firma activeMobile will Anfang April ebenfalls neue Formen der mobilen Unterhaltung mit der Handy-Novela "We love" etablieren. Die Soap, die sich mit dem Alltagsleben einer Jugend-Clique in der Schweiz beschäftigt, umfasst zunächst 80 Episoden mit je rund 12 Bildern. Für die Vermarktung setzt das Unternehmen auf mehrere Medienpartner. Darunter ist die ProSieben Television GmbH, welche die Rechte an der Marke "We love" innehat. (Stefan Krempl) / (anw)