Erster Reader mit Google eBooks

Google hat den ersten Hardware-Partner für seine E-Book-Plattform bekannt gegeben. Das Lesegerät wird in den USA schon von kommender Woche an vom Filialisten Target verkauft.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 21 Beiträge
Von
  • Johannes Haupt

Wenn iRiver seinen E-Book-Reader Story HD am 17. Juli in den USA in den Handel bringt, ist der Zugang zu Google eBooks bei den Geräten schon mit an Bord. Der Sechszöller wird bei der Einzelhandelskette Target landesweit in den Filialen sowie online erhältlich sein und 140 US-Dollar kosten. Das gab Google am Montag in seinem Unternehmensblog bekannt.

Bislang ist ein Zugriff aufs Sortiment der im Dezember 2010 in den USA gestarteten E-Book-Plattform nur über den Web-Browser sowie mit iOS- und Android-Geräten möglich. Buchdateien von Google eBooks lassen sich zwar im PDF- oder Epub-Format mit Adobe-Kopierschutz herunterladen und sind mit Ausnahme des Amazon Kindle auf einer Vielzahl aktueller E-Book-Reader lesbar. Zur Übertragung ist dann aber eine USB-Verbindung zwischen Lesegerät und PC sowie die Nutzung der Verwaltungssoftware Adobe Digital Editions erforderlich.

Der Story HD ist der erste reine E-Book-Reader, mit dem über einen WLAN-Hotspot eBooks von Googles Plattform gekauft und geladen werden können. Das Gerät hat ein 768 × 1024 Pixel auflösendes E-Ink-Display von LG, eine Qwerty-Tastatur und 2 GByte Speicher, der sich mit einer SD-Karte erweitern lässt.

In Deutschland kostet der im Juni 2011 erschienene Reader rund 150 Euro, allerdings wird der Story HD hier anders als in den USA ohne integriertes WLAN-Modul verkauft. Ab September soll das Gerät in Deutschland zum gleichen Preis ebenfalls mit WLAN-Modem ausgeliefert werden, erklärte ein Unternehmenssprecher. Angaben zum hiesigen Inhaltepartner konnte das Unternehmen noch nicht machen. Das kommerzielle Angebot von Google eBooks ist derzeit nur für US-Bürger zugänglich. (jh)