Menü

Erster deutscher Apple Store eröffnet in Münchner Rosenstraße

vorlesen Drucken Kommentare lesen 322 Beiträge

So zeigt sich seit heute Mittag das Geschäftshaus in der Münchner Rosenstraße 1.

Wer heute Nachmittag einen Abstecher vom Münchner Marienplatz in die Rosenstraße macht, kann an der von Gerüsten und Bauzaun befreiten Fassade des Hauses mit der Nummer 1 folgendes lesen: "Apple Store München. Bald ist es soweit". Über zwei Stockwerke schmücken Bilder des blauen iPod nano die Gebäudefront, in halber Höhe prangt das Apple-Logo.

Damit ist nun erstmals offiziell der Standort für den Münchner Apple Store, um den sich einige Gerüchte gerankt hatten, bekannt gemacht worden. Dem Münchner Ladengeschäft sollen Berichten zufolge noch weitere Apple Stores in Deutschland folgen. In Europa hatte Apple zunächst eigene Läden in Großbritannien eröffnet, Italien und die Schweiz folgten.

Allein in diesem Jahr haben über 100 Millionen Kunden einen der weltweit inzwischen 250 Apple Stores besucht. Im vergangenen Quartal hat Apple dort Umsätze von 1,72 Milliarden US-Dollar erzielt, pro Shop (Basis 226 Stores) im Durchschnitt 7,6 Millionen. Fast 600.000 Macs hat das Personal in den letzten drei Monaten an den Mann oder die Frau gebracht, über die Hälfte davon sollen laut Apple Erstkäufer eines Macs gewesen sein.

Ein möglicher Termin für die Eröffnung könnte Mittwoch, der 10. Dezember sein. Der Musiker Laith Al-Deen hatte auf seiner Website einen Auftritt an diesem Tage in der Münchner Rosenstraße 1 angekündigt. Inzwischen wurde der Hinweis allerdings wieder entfernt. (jes)