Menü

Erster deutscher "TV-2.0-Sender" geht an den Start

vorlesen Drucken Kommentare lesen 143 Beiträge

Mit UProm.TV startet heute auf Astra der erste TV-2.0-Sender in Deutschland, dessen Programm sich ausschließlich aus von Zuschauern erstellten Inhalten zusammensetzt. Dies teilte der Satelliten-TV-Betreiber jetzt mit. Unter dem Motto "DU bist TV" werden vom TV-Nutzer produzierte Videos gezeigt, die auf der Webseite des Senders gesammelt und durch Online-Abstimmung auf Sendung gebracht werden. Die Sortierung erfolgt laut Sender nach Web-Rubriken wie Fun & Comedy, Musik, Doku, Reporter oder You. Gesendet wird frei empfangbar über die Astra-Orbitalposition 19,2 Grad Ost (Frequenz 12,246 GHz; Vertikal; Symbolrate 27,5 MSymb/s; FEC 3/4) von Montag bis Samstag von 20:00 bis 8:00 Uhr morgens und sonntags ganztägig.

Nick Riegger, Geschäftsführer von UProm.TV, erläutert, sein Unternehmen biete mit UProm.TV "einer immer reger werdenden Video Community Raum über das Web hinaus, sich und ihre Werke zu präsentieren". Das Interesse an selbst kreierten Videos sei sehr groß, wie der Erfolg vieler Videoseiten im Internet beweise. Mit UProm.TV werde das Fernsehen "um eine soziale Komponente" erweitert. "Damit treffen wir mit Sicherheit den Nerv der Zeit", ist sich Riegger sicher. Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer von Astra Deutschland, glaubt, dass sein Unternehmen mit UProm.TV ein "vollkommen neues und attraktives Genre" anbiete, das als Videoclip-Sender "sicherlich besonders die Klientel der Web-2.0-Generation anspricht". (nij)