Menü
Computex

Erstes Mainboard mit X399-Chipsatz für AMD Ryzen Threadripper

Asus zeigt auf der Computex ein Mainboard, das Prozessoren von AMDs High-End-Serie Threadripper aufnimmt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

Threadripper-Mainboard Asus ROG Zenith Extreme

(Bild: heise online / Christian Hirsch)

Von

Threadripper-Fassung auf dem Asus ROG Zenith Extreme

(Bild: heise online / Christian Hirsch)

Auf der Computex zeigen Board-Hersteller die ersten Mainboards für die kommenden High-Prozessoren Ryzen Threadripper von AMD. Das Asus ROG Zenith Extreme nimmt unter anderem acht DDR4-DIMMs, vier Grafikkarten sowie drei M.2-SSDs auf. Die CPU-Fassung für die künftigen 16-Kern-Prozessoren bezeichnet Asus als TR4, es finden sich auf dem Board aber auch die die Kürzel SP3 und Socket 4094.

Letzteres gibt die Zahl der Kontaktfederchen an. Im Unterschied zu den Ryzen-Prozessoren für die Fassung AM4 mit Beinchen kommt bei Threadripper wie bei den meisten Intel-CPUs ein sogenannter Land Grid Array aus Kontaktflächen zum Einsatz. Um die riesige Fassung zu verriegeln, ist ein Schraubendreher notwendig. Zu Starttermin und Preisen gibt es noch keine Informationen. (chh)