Erstes Tablet mit Tizen-OS ist fertig

Das Tablet mit dem alternativen Mobilbetriebssystem stammt nicht von Samsung, wie man erwarten könnte. Der japanische Hersteller Systena hat es zur Serienreife entwickelt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 181 Beiträge
Von

Tizen ist ein Mobilbetriebssystem, das aus dem ehemaligen Nokia-System MeeGo hervorging und nun vor allem von Samsung entwickelt wird. Immer wieder tauchen Gerüchte auf, nach denen die Koreaner langfristig von Android auf dieses Mobil-OS wechseln werden – Samsung dementiert dies jedoch ebenso regelmäßig. Nun kommt jedoch zumindest mal ein Tablet mit Tizen auf den Markt.

Das erste Tizen-Tablet stammt von Systena. Es hat zwar noch keinen Namen, soll aber jetzt für Entwickler verfügbar sein.

Von Samsung stammt das Gerät jedoch nicht, sondern von dem eher unbekannten japanischer Hersteller Systena. Die Spezifikationen des Tablets entsprechen weitgehend denen der Vorstellung Ende Juni, lediglich die Tizen-Version ist von 2.0 auf 2.1 gesprungen. Auf der Hardware-Seite gibt es demnach ein Display mit 10,1 Zoll Diagonale und 1080p-Auflösung, einen unbenannten Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz Taktfrequenz und 2 GByte RAM sowie per MicroSD erweiterbaren Speicher von 32 GByte. Ein Funkmodem fehlt, ins Netz geht das Tablet nur per WLAN (802.11n); es gibt eine Kamera mit 2 Megapixeln auf der Rückseite sowie eine Frontkamera mit VGA-Auflösung. Das Tablet soll zunächst nur für Entwickler und ausschließlich in Japan verfügbar sein. (ll)