Menü

Erstes Update von Firefox 1.5

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 561 Beiträge

Die Mozilla Foundation gibt das erste Update des Webbrowsers Firefox 1.5 heraus. In der Version 1.5.0.1 haben die Entwickler einige Sicherheitslöcher gestopft, Speicherlecks abgedichtet sowie die allgemeine Stabilität verbessert. Der neue Webbrowser lässt sich wahlweise als Komplettpaket oder als Update über den Einstellungsdialog herunterladen.

Bislang führten beispielsweise überlange Seitennamen zu einem Absturz beim erneuten Start. Unter Mac OS X unterstützt Firefox jetzt zwar die GUI-Elemente etwas besser, sorgt aber bei gedrückter Maustaste immer noch für eine hohe Prozessorlast. Laut den Release-Notes soll Firefox ab Version 1.5.0.2 nativ unter der Intel-Version des Betriebssystems laufen, bis dahin müssen sich Macintel-Besitzer mit dem Emulationsbetrieb via Rosetta begnügen. Alle Bugfixes und Verbesserungen sind im Detail in der Änderungsliste nachzulesen. (mhe)

Anzeige
Anzeige