Erweiterte Mehrprozessor-Unterstützung in Red Hat Enterprise Linux

Ein Update macht das Linux für Unternehmen jetzt auch für den Einsatz auf Opteron- und Xeon-Systemen mit bis zu 64 CPUs verfügbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 46 Beiträge
Von

Red Hat hat ein Update für sein Linux für den Unternehmenseinsatz veröffentlicht. Die neue Version des Red Hat Enterprise Linux 4 (RHEL) bringt vor allem Neuerungen in der Mehrprozessor-Unterstützung auf High-End-x86-Systemen. Lief die Distribution bis jetzt nur auf Systemen mit Intels Itanium mit voller Unterstützung für 64 logische Prozessoren, so kommen durch das Update von RHEL 4 nun auch Opteron, Xeon- und PPC-Benutzer in den Genuss dieser Fähigkeit. Die neue Dual-Core-Version des Itaniums wird ebenfalls unterstützt.

Neben diesen Neuerungen enthält die neue Version Bugfixes, Sicherheits-Updates und einige Verbesserungen in den Bereichen System-Tools, Sicherheit, Speicher und Netzwerk. Red Hat stellt auf seinen Webseiten eine ausführliche Beschreibung des Updates bereit. Außerdem enthält das Update ein Technology Preview Package, das einen Ausblick auf den Betrieb von RHEL auf Systemen mit bis zu 256 Itanium-Prozessoren und bis zu 128 PPC-Chips verschafft. (akl)