Menü

Es ist ein Androide: Nokia kündigt Tablet N1 an

Unter der Marke des Ex-Smartphone-Herstellers kommt ein Android-Tablet auf den Markt, das sich durchaus sehen lassen kann. Nokia will solche Technik auch an andere Hersteller lizenzieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 495 Beiträge
Es ist ein Androide: Nokia kündigt Tablet N1 an

(Bild: Nokia)

"Wir haben da was vor." Ex-Smartphone-Hersteller Nokia hat in den vergangenen Tagen die Gerüchteküche kräftig angeheizt. Die vermutete Streaming-Box ist es dann doch nicht geworden, sondern ein Android-Tablet. Das in Finnland designte Nokia N1 wird von einem Lizenznehmer hergestellt und vertrieben. Es soll im ersten Quartal 2015 zunächst in China auf den Markt kommen. Weitere Länder sollen folgen.

In dem Tablet mit laminiertem 7,9-Zoll-Display (2048 × 1536 Pixel) steckt ein Intel Atom Z3580 Vierkernprozessor mit 2,3 Ghz. Dazu kommen 2 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte für Dateien. Das Tablet hat eine 8-Megapixel-Kamera, die Frontlinse löst mit 5 Megapixel auf. Anschluss findet das Tablet über WLAN (802.11a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0 und den neuen Type-C-USB-Port. Den Strom bezieht das N1 aus einem 5300-mAh-Akku.

Auf dem N1 läuft Android 5.0 ("Lollipop") mit dem von Nokia entwickelten "Z-Launcher", den Nokia wie auch das Produktdesign an weitere Hersteller lizenzieren will. Das Ganze steckt in einem knapp 7 mm dünnen Alugehäuse und wiegt keine 320 Gramm. Das N1 soll in den Farben "Natural Aluminum" und "Lava Gray" für rund 250 US-Dollar zzgl. Steuern in den Handel kommen.

Nokia N1 (11 Bilder)

Das Display misst 7,9 Zoll (gut 20 Zentimeter) in der Diagonale.
(Bild: Nokia)

Nokia darf nach dem Verkauf der Handysparte an Microsoft zunächst keine Handys unter eigener Flagge mehr auf den Markt bringen, von Tablets ist in dem Kaufvertrag offensichtlich nicht die Rede. Die Finnen haben angekündigt, ihre Marke für weitere Produkte zu lizenzieren, wenn es "passt". (vbr)

Anzeige
Anzeige