Menü

Essential Phone 2: Entwicklung gestoppt und möglicher Unternehmensverkauf

Andy Rubin, Android-Erfinder und Mitbegründer von Essential Products, hat die Entwicklung des Essential Phone 2 eingestellt und die Möglichkeit eines Verkaufs des Unternehmens in Betracht gezogen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge
Rückseite des Essential Phone

Rückseite des Essential Phone 1

(Bild: Essential Products)

Essential Products Inc. hat die Entwicklung vom Essential Phone 2 eingestellt. Das vom Android-Erfinder Andy Rubin mitbegründete Unternehmen hat letztes Jahr als Startup mit prominenten Investoren das Essential Phone PH-1 auf den Markt gebracht. Der durchschlagende Erfolg blieb neben einer Fangemeinde allerdings aus. Nun hat das Unternehmen die Credit Suisse AG beauftragt, es bei einem mögliche Verkauf zu beraten, wie Bloomberg berichtet.

Aktuelle Gespräche konzentrieren sich auf den Verkauf des gesamten Unternehmens, darin wären sämtliche Patente und Produkte, darunter auch das Original Smartphone PH-1 und ein bevorstehendes Smart-Home-Gerät, eingeschlossen, berichtet Bloomberg weiter. Eine offizielle Bestätigung lehnte eine Unternehmenssprecherin von Essential Products am Donnerstag ab, ebenso wie ein Sprecher der Credit Suisse.

Auf Twitter erklärte Andy Rubin: "Wir entwickeln immer mehrere Produkte zeitgleich, und bevorzugen diejenigen, die am erfolgsversprechendsten sind. Wir stecken unsere gesamte Energie in in kommende, bahnbrechende Produkte, zu denen Mobile- und Heimgeräte zählen." Eine Antwort auf die Frage direkt unter seinem Tweet, ob es ein PH2 nun geben wird oder nicht, bleibt er schuldig. Ingenieure und Ressourcen sollen vom Smartphone-Projekt abgezogen und in das Smart-Home-Projekt geflossen sein.

Laut dem Bloomberg-Bericht ist aber weder der Verkauf beschlossen, noch die mögliche Herstellung weiterer Smartphones durch Essential Products ausgeschlossen. (bme)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige