Etsy wirbt mit Produkten der Verkäufer – und verlangt Gebühr

Die Verkaufsplattform Etsy plant, mit den Produkten der Anbieter Werbung auf Facebook, Google und Instagram zu machen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge

So visualisiert Etsy, wie sie künftig Produkte auf anderen Seiten bewerben.

(Bild: Etsy)

Von

Produkte von Etsy-Anbietern, die mehr als 9300 Euro im Jahr erwirtschaften, können bald auf Facebook, Google, Instagram und anderen Seiten beworben werden – ohne dass die Verkäufer dem einzeln zugestimmt oder etwas dafür getan haben. Die Verkaufsplattform für vor allem selbstgemachte Sachen kündigt dieses Vorgehen an und erklärt, es sei ein Vorteil für die Anbieter: Denn diese trugen dabei kein Risiko und zahlten nichts für die zusätzliche Sichtbarkeit. Es sei denn, jemand klickt auf die Anzeige und kauft innerhalb der folgenden 30 Tage ein Produkt aus dem jeweiligen Shop. Dann muss der Verkäufer eine Werbegebühr berappen.

Zwar ist von der Zwangsteilnahme nur betroffen, wer mehr als die 9300 Euro (10.000 US-Dollar) einnimmt, angemeldet zu der Offside-Ads genannten Funktion wird aber grundsätzlich jeder, heißt es in einem Blogbeitrag. Kleinere Shops können dann selbst entscheiden, ob sie die Option nutzen wollen. Wenn sie einwilligen, zahlen sie im Fall des Verkaufs 15 Prozent ihrer Einnahmen an Etsy. Die großen Shops, die teilnehmen müssen, geben 12 Prozent ab. Hinzukommen wie bisher die Transaktions- und Zahlungsbearbeitungsgebühren.

Damit Anbieter nicht davon überrascht werden, dass sie die Werbegebühr zahlen müssen, führt Etsy ein neues Dashboard ein. Dort wird auch angezeigt, über welche Webseiten Kunden zum Shop gefunden haben.

Lesen Sie auch

Im Etsy-Forum kritisieren Anbieter, die Plattform erhöhe damit vor allem die eigene Sichtbarkeit. Viele beschweren sich, da sie ihre Produkte schlicht nicht in Werbeanzeigen sehen wollen. Nutzer befürchten, die Gebühr könne von den Verkäufern auf die Preise der Produkte aufgeschlagen werden. Es gibt aber auch Befürworter der Werbe-Aktion. (emw)