Menü

Eudora 6.1.1 beseitigt Sicherheitsloch

vorlesen Drucken Kommentare lesen 64 Beiträge

Die neue Version 6.1.1 des Mailers Eudora beseitigt ein als kritisch eingestuftes Sicherheitsloch, bei dem durch das Anklicken von Links mit überlangen URLs oder überlangen falschen Attachment-Namen das Programm zum Absturz gebracht werden konnte. Außerdem behoben sind laut Release Notes mehrere Fehler im Umgang mit SSL, die zum Teil ebenfalls Abstürze verursacht hatten.

Die im vorangegangenen Artikel genannte Methode, "Allow executables in HTML content" und "Use Microsoft's viewer" in den Optionen abzuschalten, schützt dagegen nicht vor den Überlange-URL-Abstürzen. Letztere Option ist allerdings wie auch "Automatically download HTML graphics" bei jeder Neuinstallation zunächst aktiviert und sollte aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet werden.

Nicht behoben haben die Entwickler bislang Bugs in der Programmoberfläche, bei der es noch zu einigen Darstellungsproblemen kommt, unter anderem bei IMAP-Ordnern oder selbsterstellten Mailbox-Icons in der Toolbar. (Peter Monnerjahn) / (jo)