Menü

Eurofighter: Blindflug bei Mach 2

vorlesen Drucken Kommentare lesen 474 Beiträge

Erhebliche Schwierigkeiten hat die Luftwaffe der Bundeswehr mit einigen frisch gelieferten Eurofighter-Kampfjets, berichtet der Spiegel. Die vier jüngsten Exemplare leiden unter einer gefährlichen Macke: Mitten im Flug fallen bisweilen die Computer-Bildschirme aus. Vorerst dürfen deshalb nur altgediente Fluglehrer die zickigen Maschinen steuern, und auch das nur noch am hellen Tag. Unerfahrene jüngere Piloten, fürchtet die Luftwaffe, wären nach dem Blackout im Cockpit kaum in der Lage, die Jets heil zur Heimatbasis bei Rostock zurückzufliegen – nur nach Gefühl und auf Sicht, aber ohne jede Information über Kurs, Höhe und Geschwindigkeit. Trotzdem will die Luftwaffe kein Startverbot verhängen. Sie hofft, dass sich die Computer-Probleme mit einer Aktualisierung der Software beheben lassen. Dazu müssen die je etwa 85 Millionen Euro teuren Flieger allerdings für längere Zeit zurück ins Werk. (it)