Menü

Europäisches Parlament startet Internet-TV

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge
Von

Seit gestern ist EuroparlTV, das Fernsehen des Europäischen Parlaments, im Internet erreichbar. Der Sender berichtet in rund zwanzig Sprachen über Menschen im Europaparlament, Ereignisse und ihre Hintergründe. Live oder zeitversetzt können sich Interessierte über Funktionsweise, Debatten und aktuelle Entscheidungen der Volksvertretung informieren, teilt das Europäische Parlament mit. Der Sender ist laut Redaktions-Charta so angelegt, dass er – neun Monate vor der nächsten Europawahl – zur "Interaktivität zwischen dem Parlament und den europäischen Bürgern beiträgt".

EuroparlTV bietet vier Kanäle: "Ihr Parlament" soll Informationen für Bürger, Lobbyisten, Gewerkschaftler und Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, Studierende bieten sowie für alle, die beruflich mit der EU zu tun haben. Auf dem Kanal "Ihre Stimme" kann das Publikum selbst Beiträge beisteuern. "Junges Europa" richtet sich an Schüler und Studierende, Jungwähler und künftige Wähler. Auf "Parlament Live" schließlich werden Arbeitssitzungen sowie Anhörungen der parlamentarischen Fachausschüsse und der monatlichen Tagungen des Plenums gezeigt. (anw)