Menü

Experte: Neue Medien bieten besondere Chancen für Senioren

Nach Auffassung von Experten werden Senioren in Zukunft ganz besonders vom Internet profitieren. Innerhalb der kommenden fünf Jahre würden Internet und Handys zunehmend für Serviceangebote und Kommunikation genutzt, sagte Reha-Experte Clemens Adam auf dem Kongress Chancen und Innovation durch Telemedien am heutigen Mittwoch in Dortmund. Die Verknüpfung von Telefon, Faxgerät, Handy und Computer biete ganz neue Möglichkeiten, sagte der Wissenschaftler von der Uni Dortmund.

Denkbar sei eine bisher noch nicht gekannte Rundumversorgung. Adam nannte die Bestellung von Essenslieferungen, Informationen über Therapien bei Krankheiten, aber auch die Gestaltung der Freizeit mit speziellen Angeboten für Senioren oder Behinderte. Der Experte hob besonders die Rolle der "jungen Alten" hervor. "Die jetzt 50- bis 60-Jährigen sind der modernen Technik gegenüber viel aufgeschlossener, weil sie sie aus ihrem Berufsleben kennen", betonte Adam.

Nordrhein-Westfalen unterstützt die ältere Generation auf ihrem Weg in die Informationsgesellschaft. Das Land hatte im Dezember die Einrichtung von 130 neuen Internet-Cafés für Senioren finanziell gefördert. Dies sei nötig, weil ältere Menschen Probleme hätten, ein herkömmliches, auf Jugendliche zugeschnittenes Internet-Café zu besuchen, sagte NRW-Gesundheitsministerin Birgit Fischer. Anfang 2000 stellte das Bundesland zwei Millionen Mark für das Projekt Senioren-Online bereit. (hod)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige