Menü

Experten: Online-Werbung könnte von Rezession profitieren

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Das Geschäft mit Online-Werbung könnte von einer allgemeinen Rezession profitieren, glauben Branchenvertreter. Zwar sei Online-Werbung nicht immun gegen eine Wirtschaftskrise, doch könnte die Branche einen Abschwung eher verkraften als die klassische Werbung, vermutet auch Jennifer Moyer von Washingtonpost.Newsweek Interactive. "In Zeiten einer Rezession verschieben die Vermarkter ihre Ausgaben von den traditionelleren Plattformen wie Fernsehen zur Online-Werbung, wo die Kosten bis zu einem gewissen Grad niedriger sind und es mehr Möglichkeiten gibt, den ROI (Return on Investment) zu messen", sagte sie laut CNet auf der Branchenveranstaltung Ad:Tech in San Francisco. Auch Jeremy Wright von Nokia Interactive erwartet dem Bericht zufolge eine solche Verschiebung.

Das macht die Branche allerdings nicht immun gegen Verwerfungen der Allgemeinwirtschaft. Ob und wie die schwierige Lage auf den US-Finanzmärkten den Internet-Giganten wie Google etwas anhaben kann, darüber sind sich die Experten noch nicht ganz einig. Google selbst beantwortete das – zumindest teilweise – mit den am gestrigen Donnerstag vorgelegten Zahlen: Der Gigant wächst weiter, wenn auch langsamer als bisher. Die Experten interessiert dabei vor allem die Klickrate. Mit jedemm Klick auf eine Anzeige verdient Google Geld, das sich verlangsamende Wachstum – nicht nur bei Google, sondern auch anderen Anbietern – macht den Analysten Sorgen. (vbr)