Externe 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 Terabyte

Das neue Spitzenmodell aus Western Digitals Baureihe My Passport kostet 280 Euro und überträgt Daten per USB 3.0.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 83 Beiträge
Von
  • Boi Feddern

Western Digital liefert mit der My Passport die erste Festplatte im 2,5"-Format mit 2 Terabyte Kapazität.

(Bild: Western Digital)

Western Digital liefert als erster Hersteller eine 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 Terabyte Speicherkapazität. Das Laufwerk erscheint im Rahmen der Baureihe My Passport, allerdings nur in einer externen Variante mit USB-3.0-Anschluss (WDBY8L0020BBK).

Der im Gehäuse der My Passport verbaute USB-SATA-Wandlerchip unterstützt Datenverschlüsselung, sodass sich das Laufwerk gegen unbefugte Zugriffe abriegeln lässt. Für Datensicherungen legt WD die Backup-Software SmartWare bei.

Wie der Hersteller mitteilt, handelt es sich bei der im Gehäuse verschraubten Festplatte um ein Modell mit vier Scheiben und einer Drehzahl von 5400 U/min, die sich wegen ihrer Bauhöhe von 15 Millimetern nicht für den Einbau in Notebooks eignet.

In gleicher Bauform bietet auch Seagate eine externe 2,5-Zoll-Festplatte mit 1,5 TByte an. Auf 9,5-mm-Notebook-Platten mit mehr als 1 TByte Kapazität muss man noch warten, bis dem Hersteller der nächste Sprung bei Datendichte geglückt ist und sich solche Laufwerke mit zwei Scheiben bauen lassen.

Die My Passport kann über den WD Shop zum Preis von 280 Euro bestellt werden. In Preisvergleichen wird die Platte schon ab 200 Euro gelistet, ist aber bei den meisten Anbietern noch nicht lieferbar. (boi)