F8: In Live-Video-Szenen bewegen mit Facebooks 360-Grad-Kameras

Auf seiner Entwicklerkonferenz F8 hat Facebook eine neue Generation von 360-Grad-Kameras vorgestellt, die ein immersives Erleben von Live-Videos versprechen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
F8: In Live-Video-Szenen bewegen mit Facebooks 360-Grad-Kameras
Von
  • Jo Bager

"Wie wäre es, wenn man mit der Kamera die kleinen Bewegungen mit abbilden könnte, die ein Träger einer 3D-Brille in einer 360-Grad-Umgebung schon mal macht? Wenn man in einem Live-Video in 360-Grad-Surround-Technik sogar ein Stück weit herumgehen könnte?", fragte Facebook-CTO Mike Schroepfer während seiner Präsentation der neuesten Entwicklungen des Unternehmens.

Mit neuen Kameras, die Schroepfer vorstellte, soll genau dies möglich werden. Zwei 360-Grad-Kameras, die Facebook x24 und x6 nennt, sollen die Umgebung so detailliert abbilden, dass man sich mit seiner VR-Brille vor- und rückwärts, hoch und runter sowie vor und zurück bewegen können soll. Man hat also in einer live übertragenen Szenerie dieselben Freiheitsgrade wie in einer VR-Umgebung, statt wie bisher auf einen Standpunkt fixiert zu sein. Wie weit man sich bewegen kann, ließ Schroepfer offen.

Die neuen Kameras sollen im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Anders als beim Vorgänger Surround 360, dessen Layout Facebook als Open Source veröffentlichte, arbeitet das Unternehmen bei der x24 und der x6 mit Partnern zusammen, die komplette Systeme auf den Markt bringen sollen. In der x24 arbeiten dabei 24, in der x6 6 Kameras, die Videos in einer Qualität von 8K liefern sollen. (jo)