Menü

FIBO 2017: NASA-Training , Folterinstrumente und Körperkult

In Köln findet derzeit die FIBO 2017 statt. heise online hat sich auf der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit umgeschaut.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge

(Bild: heise online / Nico Jurran)

Rund 150.000 erwartete Besucher, über 1000 Aussteller aus 40 Ländern und eine Ausstellungsfläche von mehr als 160.000 Quadratmetern, was etwa 22 Fußballfeldern entspricht: Die FIBO wird ihrem Anspruch als internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit auch in diesem Jahr wieder gerecht. Der Ansturm von Privatbesuchern ist sogar wieder so groß, dass die Tickets für diese Gruppe limitiert wurden.

Auch wir haben uns auf der Messe umgeschaut, um die neuen Trends beim computerunterstützten Training anzuschauen und uns über die allgemeine Entwicklung der europäischen Fitnessbranche zu informieren – ein Feld mit einem satten Jahresumsatz von 26,3 Milliarden Euro. Einige der Eindrucke von der Messe finden Sie in der nachfolgenden Bilderstrecke.

FIBO 2017 (16 Bilder)

Willkommensgruß

Kleine Motivation gefällig? ;-)
(Bild: heise online / Nico Jurran)

Das folgende Video ist für alle, die nicht zwangsläufig Wert auf den Technikbezug legen, sondern denen es einfach gefällt, sich anzuschauen, wie sich andere sportlich betätigen:

Sport-Impressionen von der FIBO

(nij)