Menü

FIFA-Weltmeister auf der Konsole kommt aus Saudi-Arabien

Der 18-jährige Mosaad Aldossary ist Weltmeister im FIFA-Konsolenspiel. Beim Wettbewerb von FIFA und EA Sports ging es um eine Viertelmillion Dollar Preisgeld.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge
FIFA-Weltmeister auf der Konsole kommt aus Saudi-Arabien

Mosaad Aldossary mit dem Spielernamen MSDossary hat sich im Finale des FIFA eWorld Cup durchgesetzt. Er besiegte den Belgier Stefano Pinna (StefanoPinna) im "The O2" in London. Das Finale des Wettbewerbs fand auf der PlayStation 4 und der Xbox statt.

Der Xbox-Spieler Dossary gewann bereits das erste Spiel auf der PlayStation mit 2:0, obwohl der Belgier auf dieser Konsole zu Hause war. Auch das zweite Spiel endete 2:0 für Dossary. Der neue Weltmeister im Konsolenfußball beherrscht bereits das Repertoire analoger Fußball und sagte im Anschluss an die Preisverleihung: "Ich habe mein Land stolz gemacht, weil ich die Trophäe nach Hause bringe. Ich bin an beiden Konsolen stark und habe in beiden Spielen sehr gut verteidigt." Auch sein unterlegener Rivale Stefano Pinna reagierte, wie es der Fernsehzuschauer von seinen Kollegen vom Rasenfußball kennt: "Bei der Partie an der Playstation habe ich meine Chancen nicht verwertet, er jedoch schon. Ich konnte meine normale Spielweise nicht durchbringen, weil er so viel Druck machte."

Neuer Spielmodus

Dem Finale des eWorld Cups ging eine lange Qualifikation voraus, die bereits im November 2017 begann. Über 20 Millionen Spieler hatten sich beworben, über die Global Series gelangten 64 PlayStation- und 64 Xbox-Spieler in zwei Playoffs.

Der Preisträger hat noch keine Idee, was er mit dem Preisgeld plant, kennt aber schon das Ziel für die Zukunft: "Mein Ziel ist es, jedes Jahr mehr Trophäen zu gewinnen."

(jam)

Anzeige
Anzeige